Herzlich Willkommen...

auf den Seiten des Kreises Nordhausen im Sportbezirk Nordthüringen des Thüringer Tischtennisverbandes e.V.



Termine und DFB aktualisiert! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Steffen Weber  |  Montag, den 09. Mai 2016 um 07:00 Uhr

Unter Termine findet Ihr nun die

  • Ausschreibung für die Kreismeisterschaften der Damen und Herren!

Zudem sind alle weiteren Termine des Spieljahres hinterlegt, die Ausschreiunungen folgen jeweils!

Auch die diesjährigen Durchführungsbestimmungen und ein Protokoll der Jahresversammlung könnt ihr nun downloaden!

 

 
Tischtennis-Nachwuchs von Ellrich befindet sich im Aufwind PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Steffen Weber  |  Dienstag, den 26. April 2016 um 07:16 Uhr

Tischtennis: Kreisrangliste im Nachwuchsbereich

Die Ausspielung der Kreisrangliste im Tischtennis für das Spieljahr 2016/17 der Schüler und Jugend fand wieder in Görsbach statt. Die Beteiligung mit insgesamt 35 Aktiven war sehr zufriedenstellend. Aufhorchen ließen hier die Ellricher mit 13 Aktiven vor Hydro Nordhausen mit 12, Bleicherode mit 5, dem NSV mit 3 und dem gastgebenden Görsbachern mit 2 Startern. In Ellrich ist seit der Übernahme des Nachwuchs-Bereiches durch Theresa Kirchner frischer Wind eingekehrt. Am erfolgreichsten schnitten die Hydro-Aktiven ab mit zweimal Gold, zweimal Silber und zweimal Bronze. Auch Ellrich war zweimal ganz oben auf dem Treppchen und behauptete auch zweimal den Silberplatz, aber nur einmal den dritten Platz. Der Gastgeber Görsbach siegte einmal und war auch einmal Zweiter, einen Titel holten die Bleicheröder, der NSV gewann einmal Silber. Der achtjährige Eric Zumbal von Hydro Nordhausen war wie schon im Vorjahr nicht nur einer der jüngsten Teilnehmer, sondern auch einer der erfolgreichsten Teilnehmer. Er gewann genau wie Niklas Brendel von Hydro einmal Gold und einmal Bronze.

Im C-Schüler-Bereich waren nur Vertreter aus Ellrich am Start. Bei den zwei Jungen siegte im Endspiel Raphael Hergt gegen Anthony Lungershausen klar und deutlich mit 3:0 und wurde Ranglisten-Erster. Bei den drei Mädchen gewann Jasmin Engelhardt gegen Jasmin-Sophie Mönning nach 0:2-Rückstand noch ganz knapp mit 20:18 und zweimal 11:8 und gegen Joelina Winkler klar mit 3:0. Platz zwei errang Mönning, die ihre Kontrahentin Winkler mit einem klaren 3:0-Erfolg auf den dritten Platz verwies.

Im B-Schüler-Bereich waren nur Eric Zumbal und Mathis Seidenstücker vom TTV Hydro Nordhausen zugegen. Das Endspiel gewann der drei Jahre jüngere Zumbal sicher mit 3:1 und war Ranglistenbester.

Bei den A-Schülerinnen waren nur Franziska Reinhardt und Charlene Koch von Görsbach am Start. Im vereinsinternen Endspiel gewann Reinhardt hauchdünn mit 15:13 im fünften Satz und war Ranglisten-Erste.

Bei den A-Schülern spielten die acht Teilehmer in zwei Gruppen die jeweils zwei Besten für die Endrunde aus. Die Gruppe 1 gewann Niklas Brendel von Hydro mit drei 3:0-Siegen, u.a. gegen Eric Zumbal mit 11:9,11:4 und 12:10. Gruppenzweiter wurde Zumbal, der gegen Jannis Kranitz von Ellrich nur knapp mit 3:2 erfolgreich war. Die Gruppe 2 gewann Robin-Eric Ruth von Hydro mit drei klaren Siegen vor Tony Fitzenreiter von Hydro klar mit 3:1. Im Spiel um Platz zwei besiegte Fitzenreiter den Ellricher Florian Hanl klar (7,3,6). Im Halbfinale gewannen Brendel gegen Fitzenreiter (9,8,5) sowie Ruth gegen Zumbal klar mit 3:1. Das Finale entschied Niklas Brendel klar für sich (6,6,5) und verwies Ruth auf den 2. Platz. Im Spiel um Platz drei gewann Zumbal gegen Fitzenreiter ganz klar (1,4,6).

Bei der weiblichen Jugend gab es keine Starter.

Bei der männlichen Jugend gab es einen Teilnhmerrekord von 18 Teilnehmern, die in fünf Gruppen die jeweils zwei Besten für die Endrunde ermittelten. Gruppensieger wurden Laurenz Fehling von Hydro vor Felix Köhn von Bleicherode (3:0), Niklas Brendel vor Boris Förster vom NSV (3:0), Lars Engler von Bleicherode vor Jonas Langer von Hydro (3:0), Jakob Schellbach vom NSV vor Dylan Ehrhardt von Bleicherode (3:2-13:11) und Lennart Czosnyka von Bleicherode gegen Leopold Biller von Ellrich. Das Halbfinale errangen Czosnyka mit 3:0 gegen Langer, Brendel mit 3:0 gegen Köhn, Schellbach mit 3:0 gegen Biller und Fehling mit 3:2 gegen Förster. In der Vorraste gewannen Köhn gegen Ehrhardt (11,8,9) und Biller gegen Englert (5,8,5).

Für das Finale qualifizierten sich Czosnyka mit 3:0 gegen Brendel und Schellbach mit 3:1 gegen Fehling. Im Finale siegte der Bleicheröder Thüringenligaspieler Lennart Czosnyka gegen Jakob Schellbach vom NSV nach 10:12 im ersten Satz noch klar mit 11:4 und zweimal 11:7 und wurde seiner Favoritenrolle voll gerecht. Im Spiel um Platz drei verlor Laurenz Fehling gegen Niklas Brendel nach 2:0-Führung noch hauchdünn mit 12:14 und zweimal 9:11.

Alle Sieger und Platzierten des Kreisranglistenturnieres haben sich für die Bezirksrangliste qualifiziert, wobei einige Akteure schon vorqualifiziert waren.

Wolfgang Nicolai

 
Lennart Czosnyka gewinnt Kreisrangliste PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Steffen Weber  |  Montag, den 25. April 2016 um 05:50 Uhr

Tischtennis : Kreisrangliste der Damen und Herren in der Spielstätte des Nordhäuser SV- Im Endspiel musste sich Markus Domnick von Hydro ganz knapp beugen

 

Die Ausspielung der Nordhäuser Kreisrangliste der Damen und Herren im Tischtennis in der Spielstätte des Nordhäuser SV hatte mit 30 Teilnehmern wieder eine sehr gute Resonanz. Nicht vertreten waren Aktive der Gemeinschaften aus Salza/Herreden, Klettenberg sowie aus Auleben. Am stärksten vertreten waren der gastgebende NSV und Bleicherode mit sieben Teilnehmern und der TTV Hydro Nordhausen mit fünf Startern.

Bei den Damen war nur Melanie Werth von Görsbach am Start, die kampflos zur Siegerin erklärt wurde, aber in die Gruppenspiele der Herren mit eingebunden wurde.

Bei den Herren spielten die insgesamt 30 Teilnehmer in acht Vorrundengruppen die jeweils zwei Gruppenbesten für die Endrunde aus.

In den Vorrundenspielen gab es schon einige Überraschungen. So schied Wolfgang Jödicke vom NSV nach Niederlage gegen Rainer Emmelmann von Bleicherode aus dem Wettbewerb aus. Lukas Baumgärtel von Hydro verdrängte die höherklassigen Bernd Lupprian vom NSV und Andreas Müller von Bleicherode von der Endrunde. Oliver Kallmeyer von Wipperdorf verlor gegen Klaus Moritz vom NSV und verpasste auch die Endrunde. Andreas Juch von Wipperdorf gewann gegen Daniel Knospe von Bleicherode mit 3:1 und verwies ihn auf den zweiten Gruppenplatz. Etwas Pech hatten in der Vorrunde Leopold Biller von Ellrich gegen Axel Werth von Görsbach nach 2:1-Führung mit 8:11 im Fünften, Andreas Müller , der gegen Martin Peter von Werther nach 1:1-Gleichstand mit zweimal 9:11 den Kürzeren zog, Frank Siebert von Ellrich, der gegen Cay Scholze vom NSV mit 9:11 im Entscheidungssatz verlor, Adolf Konschak von Görsbach unterlag Jakob Schellbach vom NSV ganz knapp mit 1:3 (zweimal 11:13).

Der jüngste Teilnehmer des Feldes- der Schülerspieler Dylan Ehrhardt von Bleicherode – hielt bei den Großen schon gut mit und gewann sogar drei Sätze.

Im Achtelfinale gewannen Lennart Czosnyka gegen Cay Scholze klar mit 3:0, Mathias Heyer von Ellrich gegen Klaus Moritz mit 3:0, Daniel Knospe schon etwas überraschend mit 3:1 gegen Eric Holzberger von Hydro, Jakob Schellbach, der gegen den starken Martin Peter nur knapp (9,4,10) siegte, Markus Domnick gegen Thomas Gelbke vom NSV (5,7,3), Michael Jähne im Görsbacher Vereinsduell gegen Axel Werth mit 12:10 im fünften Satz, Michael Picking im Vereinsduell gegen Lukas Baumgärtel nach 5:11 im ersten Satz noch klar mit 3:1 und Andreas Juch Gegen Rainer Emmelmann klar mit 3:1.

Im Viertelfinale siegten Czosnyka gegen Heyer nach 1:1-Gleichstand mit 11:6 und 11:7, Schellbach gegen Knospe mit 3:2 (12:10), Domnick gegen Jähne (9,8,6) und Juch gegen Picking in einem ganz engen Match mit 14:12 im fünften Satz.

Das Endspiel erreichten Markus Domnick gegen Andreas Juch (6,7,4) und Lennart Czosnyka gegen Jakob Schellbach (11,3,8).

Im Endspiel beider Favoriten legte der Hydro-Akteur Markus Domnick los wie die Feuerwehr und gewann den ersten Satz mit 11:1, der Bleicheröder Lennart Czosnyka wurde stärker und ging mit 2:1 in Führung. Wiederum souverän mit 11:2 schaffte der Nordhäuser den 2:2-Ausgleich. Im Entscheidungssatz war der Bleicheröder Lennart Czosnyka etwas stärker , gewann auch etwas glücklicher mit 11:8 und wurde Kreisranglisten-Erster.

Im Spiel um Platz drei siegte Andreas Juch knapp mit 12:10,11:9 und11:8 gegen einen insgesamt überzeugenden Jakob Schellbach.

Der Sieger und die Platzierten nehmen an der Bezirks-Vorrangliste teil.

Wolfgang Nicolai

 
Ausschreibungen online PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Steffen Weber  |  Mittwoch, den 30. März 2016 um 06:31 Uhr

Unter Termine stehen euch nun die Ausschreibungen für die Kreisrangliste der

  • Damen und Herren und des
  • Nachwuchses

zur Verfügung!

 

 
Goldmedaille für Udo Eidam PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Steffen Weber  |  Montag, den 25. Januar 2016 um 14:18 Uhr

Tischtennis : Landesmeisterschaften der Senioren in Altenburg

 

Für die Tischtennis-Landesmeisterschaften der Senioren in Altenburg hatten sich von unserem Landkreis neun Aktive qualifiziert. Je drei Teilnehmer kamen von Hydro Nordhausen und Bleicherode, Görsbach war zweimal vertreten und aus Ellrich startete eine Teilnehmerin. Insgesamt errangen die Kreis-Teilnehmer eine Gold- und vier Bronzemedaillen. Neben Udo Eidam vom TTV Hydro Nordhausen, der mit Heinz Teichmann von Altenburg im Doppel die Goldmedaille errang, glänzte auch Andrea Baumann von Bleicherode mit dem Gewinn der Bronzemedaillen im Einzel und im Doppel mit Katrin Oehler von Ellrich.

In der Altersklasse Ü 40 der Herren gewann Michael Jähne von Görsbach in der Vorrunde gegen den Verbandsligaspieler Michael Knittel von Hildburghausen mit 3:1 (9,-9,8,6) und gegen Peter Köhler von Jena mit 3:0 (7,9,8). Nur gegen den Thüringenligaspieler Veit Kerber von Erfurt gab es eine knappe 0:3-Niederlage (-9,-10,-7), so dass er mit dem zweiten Platz in die Endrunde einzog. Im Viertelfinale verlor der Görsbacher gegen den Türingenligaspieler Markus Diederich von Jena mit 0:3 (-3,-4,-10). In den Spielen um die Plätze 5-8 gelang dann noch ein Sieg gegen Jens Brühschwein (Zeulenroda) mit 3:1, aber im Spiel um Platz fünf gegen Roland Bunk von Arnstadt gab es gab es eine 2:3-Niederlage mit 9:11 nach 2:0-Führung. Am Ende stand für den Görsbacher ein hervorragender sechster Platz zu Buche.

Im Doppel mit seinem Vereinskameraden Ronald Wedler, der seine Einzel in der AK 50 bestritt, gab es in der ersten Runde einen 3:2-Erfolg (11:7) nach 0:2-Rückstand gegen das Jenaer Duo Diederich / Köhler. Im Halbfinale verloren beide gegen Veit Kerber / Kay Launert (Erfurt-Beuren) mit 1:3, so dass man sich über die Bronzemedaille freuen konnte.

In der AK Ü 40 der Damen spielten Andrea Baumann und Katrin Oehler. Die Bleicheröderin gewann in der Vorrunde gegen Daniela Voigt von Saalfeld mit 3:0 (8,13,6), unterlag aber unglücklich gegen Cornelia Wagner von Rüdersdorf mit 2:3 (9:11) und zog mit Platz zwei in die Endrunde ein. Hier verlor sie gegen Anke Nestler von Jena nach 2:1-Führung noch knapp mit 8:11 und 9:11 und musste sich mit dem dritten Platz begnügen.

Katrin Oehler verlor in der Vorrunde gegen Anke Nestler mit 0:3 und jeweils mit 1:3 gegen Alexandra Fiebig von Saalfeld und Andrea Kraft von Rüdersdorf und schied mit dem vierten Platz aus dem Wettbewerb aus.

Im Doppel gewannen Andrea und Katrin gegen das Duo Monika Griguhn / Andrea Kraft (Erfurt-Rüdersdorf) mit 3:1, unterlagen aber in zwei weiteren Spielen jeweils mit 1:3, so dass am Ende die Bronzemdaille heraussprang.

In der AK Ü 50 der Herren waren Jan Fehling von Hydro Nordhausen und Ronald Wedler von Görsbach am Start. Der Hydro-Akteur musste nach dem ersten Spiel (3:1-Sieg über Rainer Fritz von Hildburghausen) verletzungsbedingt aufgeben. Der Görsbacher Ronald Wedler gewann nur gegen Maik Wetzel von Weida nach 0:2-Rückstand noch mit 11:4,11:8 und 11:9, verlor aber gegen Uwe Damm von Schmalkalden mit 1:3 und gegen Mathias Gutschalk von Suhl recht unglücklich mit 11:13 im fünften Satz. Somit schied er mit dem vierten Vorrundenplatz aus dem Wettbewerb aus.

In der AK Ü 50 der Damen startete Elke Weigelt von Bleicherode. Nach klaren 3:0-Siegen über Monika Griguhn (Erfurt) und Rosemarie Becker von Arnstadt bei einer 1:3-Niederlage gegen Heike Voigt von Saalfeld stand der zweite Vorrundenplatz zu Buche. Im Viertelfinale kam dann eine 0:3-Niederlage (-6,-8,-8) gegen Susanne Theuer von Stadtlengsfeld. Bei den Spielen um Platz 5-8 gab es zunächst eine knappe 1:3-Niederlage gegen Elke Herzog von Leimbach. Im Spiel um Platz sieben siegte die Bleicheröderin klar mit 11:3,11:5 und 11:7 gegen Kerstin Schmidt von Themar.

Im Doppel mit Kerstin Tessmer von Großstöbnitz verloren beide in der ersten Runde gegen das Saalfelder Duo Kerstin Paulmann / Birgit Riemann knapp mit 1:3 und schieden aus.

In der AK Ü 60 der Herren schied Udo Eidam von Hydro schon etwas überraschend mit dem dritten Vorrundenplatz aus. Er gewann nur gegen Günther Weißensee von Crawinkel mit 3:0 (12,5,7), unterlag aber Thomas Storch von Schmalkalden (-9,-13, -5) und Jürgen Tröder von Gotha mit 1:3 (-9,-5,9-3).

Im Doppel mit Heinz Teichmann von Altenburg gab es zwei klare Siege über Weißensee / Tröder mit 3:0 (3,5,6) und Lothar Karstedt / Wolfgang Kasten (Gispersleben-Erfurt) nach 1:1-Gleichstand (1,-9) mit 11:3 und 11:4. Somit wurde der erste Platz und die Goldmedaille errungen.

In der AK Ü 70 der Herren war Georg Gräbner von Bleicherode am Start. In der Vorrunde gewann er gegen Gerd Pleyer von Weida mit 3:1 (9,8,-6,8), unterlag aber Ottfried Karow von Erfurt klar in drei Sätzen. Mit dem dritten Platz (schlechteres Satzverhältnis um einen Satz) schied der Bleicheröder aus dem Wettbewerb aus.

Im Doppel mit Gerd Pleyer wurde im Vierelfinale das Duo Günter Leihbecher / Armin Mauerhoff (Gotha-Gispersleben) mikt 3:2 (11:6) bezwungen. Im Halbfinale kam das Aus mit 1:3 gegen die Landesmeister Hans Kenklies / Ottfried Karow (Gispersleben- Erfurt) nach 11:8 im ersten Satz noch mit 7:11,8:11 und 7:11 und der Bronzeplatz stand zu Buche.

In der AK Ü 75 der Herren war Siegfried Stritzel von Hydro Nordhausen vertreten. In der Vorrunde gewann er gegen Günter Begemer von Roßdorf mit zweimal 12:10 und 11:5, verlor gegen Manfred Dittrich von Jena nach 11:8 im ersten Satz noch knapp mit 6:11,9:11 und 7:11. Das bedeutete den zweiten Vorrundenplatz. Im Viertelfinale verlor Stritzel gegen Dietmar Brandl von Altenburg knapp in drei Sätzen (-9,-6,-10). Im noch folgenden Spiel um Platz fünf verlor der Nordhäuser gegen Armin Mauerhoff von Gispersleben mit 1:3 und musste sich mit Platz sechs begnügen.

Wolfgang Nicolai

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 5

Förderer des TTTV

Impressum

KFA Nordhausen

Steffen Weber

E-Mail: uffrupper@yahoo.de

© Kreisseiten des Sportbezirks Nordthüringen