Herzlich Willkommen...


Kreisoberliga PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Rigobert Gessner  |  Sonntag, den 25. Januar 2015 um 14:09 Uhr

In der Kreisoberliga endeten am vergangenen Wochenende zwei Spiele mit 10:0 Resultaten. Konnte man das in der Begegnung zwischen dem Tabellenführer SV Niederorschel und dem TSV Steinheuterode noch erwarten, fiel das makellose Resultat der Reserve des TTV Dingelstädt gegen die 2. Mannschaft der Sportvereinigung Bernterode doch etwas aus dem Rahmen. In Niederorschel hatten sich die Steinheuteröder von vornherein keine Chancen ausgerechnet und reisten nur mit drei Spielern an. Immerhin knöpfte Andreas Mika den Niederorschelern Markus Dehnert und Sven Ottomann jeweils zwei Sätze ab.
In Dingelstädt gewannen die Gastgeber auch die knappen Fünfsatz-Kämpfe, so dass das Endergebnis deutlich ausfiel.
Auch der SV Gernrode konnte trotz Heimvorteil gegen den Tabellenzweiten TSV Jahn Geisleden nicht viel ausrichten, doch das 4:10 Resultat fiel noch einigermaßen erträglich aus.
Die meiste Spannung gab es in der Partie zwischen der SG Kreuzebra und der 1. Mannschaft der Sportvereinigung Bernterode. Bis zum Stand von 8:6 lagen die Gastgeber vorn, doch mit einer Vierer-Runde zum Schluss retteten die Bernteröder noch den knappen 10:8 Auswärtssieg. Wie ausgeglichen dieses Duell verlief, zeigt sich auch daran, dass in beiden Mannschaften kein Spieler ungeschlagen blieb.

SV Niederorschel - TSV Steinheuterode 10:0
SVN: Eckhardt (2,5), Ottomann (2,5), Dehnert (2,5), Grünewald (2,5);
TSV: A. Mika, W. Mika, Trümper.

TTV Dingelstädt II - SV Bernterode II   10:0
TTV II: Große (2,5), Iffland (2,5), Günther (2,5), J. Fernkorn (2,5);
SVB II: Talkowsky, Stolze, Born, Dietrich.

SV Gernrode - TSV Jahn Geisleden   4:10
SVG: Winter (2,5), Kullmann (1,5), Rogge, Dietrich;
TSV: Nguyen (3,5), Schnur (3), Kruse (2,5), Haase (1).

SG Kreuzebra - SV Bernterode   8:10
SGK: Nachtwey (3,5), Haase (2,5), Pfad (2), Fasse;
SVB: Schneppe (3,5), Gaßmann (3,5), Hentrich (2), Barthel (1).


 
Kreisoberliga PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Rigobert Gessner  |  Sonntag, den 11. Januar 2015 um 17:41 Uhr

Einen Führungswechsel an der Tabellenspitze der Tischtennis-Kreisoberliga gab es am ersten Rückrunden-Spieltag, denn das Duell der beiden Titelanwärter SV Niederorschel und TSV Jahn Geisleden entschieden die Niederorscheler mit 10:4 recht deutlich für sich. Nachdem beide Teams ein Doppel gewonnen hatten, gab es gleich zu Beginn die Begegnung der bisher ungeschlagenen Markus Dehnert und Torsten Schnur, das Dehnert mit 3:0 für sich entschied und seiner Mannschaft dadurch einen Vorteil verschaffte. Der Sieg der Gastgeber geriet dann auch nicht mehr in Gefahr und die Tabellenführung war schließlich der verdiente Lohn.
Der TSV Steinheuterode sammelte am Wochenende mit zwei Siegen gegen beide Bernteröder Mannschaften Punkte. Dabei ragte der Steinheuteröder Andreas Mika heraus, denn er blieb in beiden Partien mit jeweils vier Einzelsiegen ungeschlagen.
Die ersten Punkte in der Kreisoberliga gab es für den Tabellenletzten SV Gernrode mit einem Heimsieg gegen die Reserve des TTV Dingelstädt. Matchwinner für die Einheimischen war Herbert Rogge, der mit vier Siegen mehr Zähler einspielte als in der gesamten ersten Halbserie.
Ohne Probleme besiegte der FSV Uder die zweite Mannschaft der Sportvereinigung Bernterode mit 10:3. Die Gäste, die nur mit drei Spielern anreisten, hatten gegen die in Bestbesetzung antretenden Gastgeber nicht die Spur einer Chance.

SV Niederorschel - TSV Jahn Geisleden   10:4
SVN: Dehnert (3,5), Eckardt (3), Grünewald (2,5), Ottomann (1);
TSV: T. Schnur (2,5), Föllmer (1), Weidemann (0,5), Nguyen.

SV Gernrode - TTV Dingelstädt II   10:7
SVG: Rogge (4), Kullmann (3), Winter (3), Dietrich;
TTV II: Iffland (3,5), Große (1,5), Günther (1,5), Wand (0,5).

SV Bernterode II - TSV Steinheuterode   6:10
SVB II: Stolze (2), Born (2), Talkowsky (1), Dietrich (1);
TSV: A. Mika (4,5), S. Mika (3,5), W. Mika (1,5), Frydas (0,5).

TSV Steinheuterode - SV Bernterode   10:7
TSV: A. Mika (4), S. Mika (3), Frydas (1,5), W. Mika (1,5);
SVB: Schneppe (3,5), Gaßmann (1,5)Hentrich (1), Stolze (1).

FSV Uder - SV Bernterode II   10:3
FSV: Nielebock (3,5), Pingel (3), Heidorn (2), Simon (1,5);
SVB II: Talkowsky (2,5), Dietrich (0,5), Born.


 
Kreisoberliga PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Rigobert Gessner  |  Sonntag, den 23. November 2014 um 22:57 Uhr

Nur hohe Ergebnisse gab es am siebten Spieltag der Tischtennis-Kreisoberliga und dabei endeten drei Partien sogar mit einem zu Null Ergebnis.
Verletzungsbedingt hatten die beiden Bernteröder Mannschaften arge Besetzungsprobleme, so dass die 2. Mannschaft in Kreuzebra gar nicht antreten konnte und auch die Erste mit zweifachem Ersatz in Dingelstädt anreiste. Gegen die TTV-Reserve gelang lediglich Herbert Born ein Ehrenpunkt. Alle anderen Spiele gewannen die Dingelstädter, zum Teil aber recht knapp.
In Wingerode hatte man von der 2. Mannschaft der Schwarz-Roten gegen den Tabellenführer TSV Jahn Geisleden etwas mehr Gegenwehr erwartet. Da die Gastgeber aber nur drei Spieler an die Tische brachten, gab es eine deftige 0:10 Niederlage.
Das gleiche Resultat stand am Ende der Partie des SV Gernrode gegen den SV Niederorschel, wobei die Gernröder gegen die deutlich besser besetzten Gäste keinen einzigen Satz gewinnen konnten.
Auch im Nachbarschaftsduell zwischen dem FSV Uder und dem TSV Steinheuterode kam keine echte Spannung auf, denn mit einem 10:3 hielten die Gastgeber die Steinheuteröder deutlich auf Distanz.

TTV Dingelstädt 2 - SV Bernterode 1   10:1
Punkte: Stöber (3,5), Günther (2,5), Große (2,5), Iffland (1,5) - Born (1), Hentrich, Gaßmann, Talkowsky.

Schwarz- Rot Wingerode 2 - TSV Jahn Geisleden   0:10
Punkte: D. Wenderott, Marcel Wenderott, Mathias Wenderott - Schnur (2,5), Nguyen (2,5), Kruse (2,5), Weidemann (2,5).

SV Gernrode - SV Niederorschel   0:10
Punkte: Kullmann, Winter, Rogge, Gauß - Grünewald (2,5), Dehnert (2,5), Ottomann (2,5) Eckhardt (2,5).

FSV Uder - TSV Steinheuterode   10:3
Punkte: Pingel (3,5), Nielebock (3), Heidorn (2,5), Simon (1) - A. Mika (1,5), S. Mika (1,5), W. Mika, Frydas.

SG Kreuzebra - SV Bernterode 2   10:0

Bernterode 2 nicht angetreten

 
Kreisoberliga PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Rigobert Gessner  |  Sonntag, den 16. November 2014 um 18:59 Uhr

Mit ihrer zweiten Saison-Niederlage verabschiedete sich die Mannschaft des FSV Uder vorläufig aus dem Kreis der Titelaspiranten in der Kreisoberliga. In Bernterode stemmte sich das FSV-Team gegen die erste Mannschaft der Sportvereinigung lange gegen den drohenden Punktverlust, doch am Ende wurde die Partie im letzten Einzel durch Steffen Barthel entschieden, der die Spannung auf den Höhepunkt brachte und mit 11:9 im fünften Satz gegen Christopher Nielebock gewann. Durch den hauchdünnen 10:8 Sieg rückten die Bernteröder auf den dritten Tabellenplatz vor und der FSV Uder rutschte auf Rang 5 ab.
Nichts zu gewinnen gab es für die zweite Mannschaft der Bernteröder, die gegen die Reserve von Schwarz-Rot Wingerode ziemlich deutlich mit 2:10 unterlag.
Noch schlimmer erwischte es die SG Kreuzebra, die nur zu dritt antretend in Niederorschel kein einziges Spiel gewann und 10:0 unterging. Die Niederorscheler machten damit erneut deutlich, dass sie in Bestbesetzung auf jeden Fall ein ernst zu nehmender Titelkandidat sind.
In Steinheuterode beherrschte das gastgebende TSV-Team den Aufsteiger SV Gernrode recht sicher, was sich dann auch im 10:3 Endergebnis ausdrückte.

SV Bernterode - FSV Uder   10:8
Punkte: Schneppe (3), Hentrich (2,5), Barthel (2,5), Gaßmann (2) - Pingel (2,5), Heidorn (2,5), Simon (2), Nielebock (1).

TSV Steinheuterode - SV Gernrode   10:3
Punkte: A. Mika (3,5), S. Mika (3,5), W. Mika (1,5), Frydas (1,5) - Winter (2), Kullmann (1), Rogge, Dietrich.

SV Bernterode - Schwarz-Rot Wingerode II   2:10
Punkte: Stolze (2), Born, Dietrich, Bötticher - David Wenderott (3,5), Marcel Wenderott (3,5), Mathias Wenderott (1,5), Ryppa (1,5).

SV Niederorschel - SG Kreuzebra   10:0
Punkte: Grünewald (2,5), Dehnert (2,5), Ottomann (2,5), Eckhardt (2,5) - Pfad, Nachtwey, Metze.


 
Kreisoberliga PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Rigobert Gessner  |  Sonntag, den 09. November 2014 um 13:45 Uhr

Nur noch eine Mannschaft ohne Verlustpunkte gibt es seit dem vergangenen Wochenende in der Kreisoberliga, denn das Spitzenspiel der bisher ungeschlagenen Teams entschied der TSV Jahn Geisleden in Uder mit einem deutlichen 10:5 Auswärtssieg. Während bei den Geisledenern vor allem wieder Torsten Schnur mit vier Einzelsiegen herausragte, lief es bei den Spielern des gastgebenden FSV-Teams nicht nach Wunsch.
Nicht viel zu gewinnen gab es für die beiden am Tabellenende rangierenden Mannschaften. Die 2. Mannschaft der Sportvereinigung Bernterode war in Niederorschel völlig chancenlos und kassierte eine zu Null Niederlage. Auch die Mannschaft des SV Gernrode hatte an eigenen Tischen gegen die Erste der Bernteröder wenige Chancen, auch weil bei den Bernterödern Torsten Schneppe vier Zähler einspielte.
Ein enges Ergebnis gab es in der Partie zwischen der SG Kreuzebra und dem TSV Steinheuterode. Am knappen 10:7 Erfolg der Gastgeber hatte Andre Nachtwey mit 4,5 Punkten den größten Anteil.
Unerwartet hoch mit 10:4 endete die Begegnung zwischen den Reserve-Mannschaften des TTV Dingelstädt und von Schwarz-Rot Wingerode. Dabei war entscheidend, dass die Nummer 4 der Dingelstädter, Frank Große, in den Einzelspielen ungeschlagen blieb und die Spitzenspieler der Gäste nicht ihren besten Abend hatten.

FSV Uder - TSV Jahn Geisleden   5:10
Punkte: Simon (2,5), Nielebock (1,5), Pingel (1), Heidorn - T. Schnur (4), Nguyen (2,5), Föllmer (2), Kruse (1,5).

SV Gernrode - SV Bernterode I   5:10
Punkte: Kullmann (2,5), Winter (2,5), Rogge, Dietrich - Schneppe (4), Hentrich (2,5), Barthel (2,5), Gaßmann (1).

SG Kreuzebra - TSV Steinheuterode   10:7
Punkte: Nachtwey (4,5), Pfad (2,5), Haase (1,5), Metze (1,5) - A. Mika (3), S. Mika (3), Frydas (1), W. Mika.

SV Niederorschel - SV Bernterode II   10:0
Punkte: Grünewald (2,5), Ottomann (2,5), Eckhardt (2,5), Pfaff (2,5) - Talkowsky, Stolze, Born, Dietrich.

TTV Dingelstädt II - Schwarz-Rot Wingerode II   10:4
Punkte: Große (3), Wille (2,5), Günther (2,5), Iffland (2) - Marcel Wenderott (2,5), David Wenderott (1), Gumz (0,5), Mathias Wenderott.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 7 von 28

Förderer des TTTV

Impressum

KFA Eichsfeld

Rainer Langenhan

Tel.: 0174 / 3808827 (p)
E-Mail: rainer.langenhan@freenet.de

© Kreisseiten des Sportbezirks Nordthüringen